Dunkle Wolken ziehen sich zusammen

Veröffentlicht auf von Murxx

 

Es wird immer dunkler über dem Wildpark. Mit der Niederlage zu Hause gegen Bielefeld wie immer ein Sechs-Punkte-Spiel vergeigt. Dabei wurde es vom Trainer doch als "Endspiel" deklariert. Ein Spiel, das man unbedingt gewinnen muss. Nix wars. Aber immerhin hat man mit der Doppelsechs sehr lange das 0:0 gehalten. Immerhin. Die Doppelsechs muss ja irgendwie ihre Berechtigung haben. Vor allem gegen solche Gegner.

 

Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich jetzt herzhaft loslachen.

 

Wenn der Abstieg nicht schon lange "von oben" beschlossene Sache wäre, würde ich sagen, wir packen das noch, zumindest in die Relegation. So wie es aussieht, werden wir aber in die zweite Liga katapultiert. Und wer in Träumereien zwecks Wideraufstieg fällt, dem muss man mal die Flügel stutzen, ich rechne mit Schlimmerem.

 

Jetzt geht es nach München zu den Bayern. Realistisch gesehen, haben wir dort null Chancen und ich rechne auch nicht mit mehr. Nun ja, dem Klinsi würde ich ne negative Überraschung schon gönnen, ich kann nur nicht so richtig glauben. Und wenn man zu Hause gegen Bielefeld mit ner Doppelsechs spielt, wie sieht dann erst die Aufstellung auswärts in München aus? Wird die Triplesechs eingeführt und dahinter die Fünferkette? Zutrauen würde ich ihm jetzt alles.

 

Vereinzelt hörte man am Samstag Becker raus Rufe. Sie sind noch nicht hoffähig in KA. Hier geht eben alles etwas langsamer von statten. Sieht man ja auch beim Stadionbau. KA ist in Lethargie gefallen, von a bis z, komplett. Der Verein beginnt vor die Hunde zu gehen, alles ruhig und verständnisvoll.

 

 Hier geht alles de Bach nunna, aber immerhin haben die Karlsruher noch Humor ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuanfang jetzt - und zwar mit allen Konsequenzen

Veröffentlicht in Karlsruher SC

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

tine 08/25/2009 18:34

kein trübsal blasen ! bald gewinnt ihr gegen die bayern !