Nach Pause zurück

Veröffentlicht auf von Murxx

Murxx meldet sich nach einer Pause zurück.

Was bisher geschah:

Nicht viel. Mit einem 0:4 bei der Hertha verabschiedete sich der KSC in die Winterpause und beendete endlich das Katastrophenjahr 2008. Und für diejenigen, denen die blau-weiße Brille angewachsen ist, hier die nackten Zahlen: 

34 Spiele bedeuten 102 mögliche Punkte. Von diesen 102 Punkten hat der KSC sage und schreibe 28 eingefahren (7 Siege, 7 Unentschieden und 20 Niederlagen). Dabei hat man 34 Tore erzielt und 64 kassiert. Auch wenn die blau-weiße Brille noch so groß ist, muss man einsehen, dass diese Bilanz des Kalenderjahres 2008 eine Katastrophe ist, tolles Aufstiegsjahr hin oder her. Das ist bei einer Fortsetzung dieses Trends nämlich schneller vergessen als man gucken kann und interessiert irgendwann niemanden mehr. Warum auch? Dann hat man wieder andere, leider bekannte Probleme. 

In der Winterpause war der KSC allerdings nicht untätig. Die verlorenen Schäfchen Engelhardt und Federico fanden den Weg zurück in den Wildpark. Was man davon halten soll, bleibt abzuwarten. Jeder bekommt von mir seine faire Chance, auch wenn ich skeptisch bin. Engelhardt traue ich zu, dass er die Ärmel hochkrempelt, von Federico verlange ich etwas mehr. Immerhin kommt er von einem Topclub, der mal seine Herzensangelegenheit war. 

Und dann geistert jetzt noch der Name Dino Drpic über dem Wildpark. Interessanter Typ, nicht nur als Abwehrspieler, sondern auch das Drumrum :-)

Veröffentlicht in Karlsruher SC

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Andrea 01/25/2009 23:22

Jipphi Murxx is back
wurde ja auch Zeit wieder was von Dir zu lesen :-))
Die Winterpause war lange genug