Neue Saison - neues Glück

Veröffentlicht auf von Murxx

Es ist soweit, Murxx beendet die Sommerpause, denn am Wochenende startet die neue Saison.

Viel passiert ist eigentlich nicht. Hajnal (Dortmund), Eggimann (Hannover), Dick (Kaiserslautern) und Reinhard (Ingolstadt) haben den Verein verlassen. Was mich dabei etwas stutzig macht ist, dass angeblich für Christopher Reinhard eine Ablöse von 250.000 Euro gezahlt worden sein soll. Wenn dem so ist, herzlichen Glückwunsch, ich kann es nur nicht richtig glauben. Reinhard konnte sich nie richtig integrieren, im Training kam er mir wie ein Fremdkörper vor, der zum Lachen in den Keller geht. Ich glaube, Anschluss hat er nie gefunden und wohlgefühlt hat er sich deswegen wohl nicht besonders. Vielleicht ist auch das mit ein Grund dafür, dass er nie eine richtige Chance bekommen hat. In seinem Karlsruher Jahr hatte er lediglich 14 Einsätze bei den Amateuren und wurde in 13 Spielen davon ausgewechselt.

Für die kommende Saison hat sich der KSC mit Tim Sebastian (Rostock), Antonio da Silva (Stuttgart) und Stefano Celozzi (Bayern München II) verstärkt. Sebastion soll wohl Eggimann ersetzen, da Silva den, der nach Dortmund ging und Stefano Celozzi wird wahrscheinlich den verletzten Andreas Görlitz vertreten. Der 19jährige Celozzi hat in den Testspielen Aufmerksamkeit erregt und wahrscheinlich finden ihn auch die Mädels cool. Er hat das Zeug dazu, der neue Mädchenschwarm in Karlsruhe zu werden.

Zum Thema Stadion sag ich jetzt mal lieber nichts. Wirklich getan hat sich auch nichts. Es wird jetzt ein Gutachten erstellt, in dem alternative Standorte geprüft werden. Kommt relativ spät dieses Gutachten, meine bescheidene Meinung. Aber warum geradlinig und zielorientiert an eine Sache rangehen, wenn man es wie Kaugummi über Jahre in die Länge ziehen kann.

Der Familientag am ersten Augustwochenende war wohl ein Erfolg. Es wird von bis zu 30.000 Besuchern gesprochen. Schön, wenn es ein Erfolg war, ich habe mich (wie eigentlich jedes Jahr) ärgern müssen. Da engagiert man sich und hilft beim Family Day und muss sich zum Dank von Ordnern, die auf einem Superman-Heftchen geschlafen haben, dumm anmachen lassen. Vielleicht sollten diese "Helden" next time besser instruiert werden, damit sich in Zukunft weiterhin die Leute engagieren und nicht verärgert wegbleiben und den Verein selbst wurschteln lassen. 

Die erste Runde im DFB-Pokal hat der KSC auch überstanden und konnte gegen die Spvgg Ansbach mit 5:0 gewinnen. Immerhin darf man deswegen weiterhin vom Pokalsieg träumen, auch wenn man nur einen Oberligisten aus dem Weg geräumt hat.

Am Samstag startet der KSC mit einem Heimspiel gegen den VfL Bochum in die neue Saison. Neue Saison - neues Glück.

Veröffentlicht in Karlsruher SC

Kommentiere diesen Post

Luder 08/16/2008 10:03

schon lustig, so viele Bilder vom Familientag gemacht und wer ist auf dem einzigen veröffentlichten drauf? Ein Schelm der dabei böses denkt :-)))

Murxx 08/18/2008 15:07


Rein zufällige Auswahl :-)